Rheindorfer Bachfest/Gebrannter 2018 – 25.-27.08.2018

Die Planungen für das Bachfest und den Gebrannten 2018 laufen. Viele Engagierte und Vereine haben bereits Ihre Beteiligung zugesagt. Das Konzept wird nach dem nächsten Treffen des Organisationsteams im Mai bekannt gegeben.

Das nächste Treffen findet statt am 29.05.2018 um 19 Uhr (Saal BWB). Gerne können noch Ideen eingebracht werden.

 

Rheindorfer Bachfest/Gebrannter – Seit 2017 Neues Kirmeskonzept

 

In den letzten Jahren wurde die traditionelle Graurheindorfer Kirmes am Kirmes-Samstag und –Sonntag von den Bürgern leider immer weniger angenommen. Nur das Stiftungsfest vom BWB (Blau-Weiß Bonn) und der „Gebrannte“ am Kirmes-Montag konnten noch zahlreiche Besucher anlocken. Ein Grund für das stetig sinkende Interesse war sicherlich auch die nur kurze Zeit später in Beuel stattfindende Großkirmes „Pützchens Markt“ und das immer kleiner werdende Angebot von Schaustellern. Daher machte die Durchführung der Kirmes in der bisherigen  Form keinen Sinn mehr.

 

Als Ortsausschuss finden wir es jedoch für unser Dorfleben wichtig, Gelegenheiten zu schaffen, bei denen sich die Bewohner von Graurheindorf und Umgebung treffen und miteinender feiern können. Daher haben wir in Abstimmung mit den ortsansässigen Vereinen das Konzept der Kirmes überdacht und uns dazu entschlossen am gewohnten Termin (letzter Montag im August) ein geselliges, familienfreundliches Dorffest unter dem Namen „Rheindorfer Bachfest“ zu veranstalten.

 

Das Rheindorfer Bachfest 2017  - Ein voller Erfolg

 

Am Samstag, 26.08.2017 gab Ortsausschussmitglied Jürgen Klaasen mit seiner Eröffnungsrede den Startschuss zum 1. Rheindorfer Bachfest. Die Rheinlandfanfaren und die Karobuben sorgten für einen stimmungsvollen musikalischen Rahmen und an den Getränke- und Essständen herrschte Hochbetrieb bis in den späten Abend.

 

Der Sonntag stand ganz im Zeichen der Familie: zahlreiche Attraktionen – viele davon kostenfrei – ließen kaum Wünsche offen. Das Fähndelschwenken, ein Jahrhunderte altes, ursprünglich militärisches Brauchtum, das seit fast 100 Jahren von Junggesellenvereinen gepflegt wird, stieß auf großes Interesse. Die Fotoausstellung „Graurheindorf damals“ weckte bei vielen Rheindorfern Erinnerungen an alte Zeiten. Wehmütig, gerührt und gebannt standen nicht nur alteingesessene Rheindorfer vor den Fotos, die vor allem von Graurheindorfer Bürgern zu Verfügung gestellt worden waren. Am frühen Nachmittag veranstaltete der Wassersportverein BWB sein legendäres Elefantenrennen, bei dem wie jedes Jahr viele Teams auf dem Rhein um die Wette und das schönste Kostüm paddelten. Und kurz nachdem der letzte Elefant seine Runde beendet hatte, wurden die Zuschauer an der Bachmündung Zeugen des Zieleinlauf von deutlich kleineren, aber umso zahlreicheren Tierchen, den possierlichen Teilnehmern des Entenrennens. Hunderte Enten waren auf die wilde Reise Richtung Rhein geschickt worden. Die glückliche Gewinnerin durfte sich über den Hauptpreis, ein Hoverboard, freuen.

 

Am Montag endete das Bachfest traditionell mit dem Gebrannten und einem letzen Beisammensein bei Livemusik und Disko bis in die Nacht.

 

Ein rundum gelungenes Fest, da waren sich die meisten einig. Ein Fest, das bei den Beteiligten Lust auf das nächste Jahr weckte und das hoffentlich wieder einen so positiven Anklang findet.